Ein besonderer Garten

Ziel bei der Entwicklung des Gartens war es, einen in der Region verwurzelten, einzigartigen Garten zu schaffen, der die Menschen zum Staunen bringt und in dem sie auch etwas lernen können. 
Entstanden ist ein Ort der Ruhe und des Erlebens, in dem immer Neues darauf wartet, entdeckt zu werden.
In diesem Garten tummeln sich Schmetterlinge und andere Insekten, für die dieses Biotop voller Blüten ein kleines Refugium geworden ist.

Die Entstehung des Gartens

Fast zwei Jahre dauerten die aufwändigen Planungen für den Schaugarten. 

Innerhalb eines halben Jahres wurde das umfangreiche Projekt gemeinsam mit Lehrlingen des Christlichen Jugenddorfes Bremervörde verwirklicht. 

Die Gestaltung des Gartens

Der Garten wird durch Wege- und Blickachsen in verschiedene Zonen und Einzelbereiche geteilt. 

Jeder Bereich beherbergt eine durchdachte Zusammenstellung verschiedener Kräuter. 
So befindet sich beispielsweise auf der Südachse ein großes Areal für Mittelmeer-Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Salbei, Lavendel & Co. 

Die Achsen kreuzen sich am großen "Duftkreis", dem gestalterischen Zentrum des Gartens. Der Name verrät es bereits: Hier finden sich allerlei Duftpflanzen, die ihren einzigartigen Geruch verbreiten – Rasenkamille, Thymiane, Eberraute, Minze, Lavendel. 

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.